Sponsoren
Statistiken
Seitenaufrufe : 352712
Wer ist online
Wir haben 2 Gäste online
Startseite
img_0064.jpg
rockie-lauf jan 007.jpg

7. Rockie-Mountain-Lauf 2. April 2016 Dritter Wertungslauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal

Optimales Laufwetter begleitete die 281 Finisher des diesjährigen Rockie-Mountain-Laufes zum Gipfel des Donnersberges. Trotz des durch durch den Dauerregen der vergangenen Tage aufgeweichten Untergrundes kamen sehr gute Zeiten zustande. Jonas Lehmann vom TUS Heltersberg konnte seinen Vorjahreserfolg in 50:06 min wiederholen. Es folgte sein Vereinskollege Tom Heuer (52:43 min) vor Dennis Klusmann von LAZ Puma Rhein-Sieg in 53:22 min.

 

Bei den Frauen war erneut Melanie Noll vom TSV Annweiler nicht zu bezwingen. Sie siegte in 57:47 min vor Nina Vabic, Asics Frontrunner, die mit 1:00:01 h ganz knapp über der Stundengrenz blieb. Dritte wurde Daniela Kenty (1:04:08 h) vom Laufteam Exotenwald Weinheim.

Ergebnisliste

Rheinpfalz vom 3.4.2016

Rheinpfalz vom 4.4.2016

Bericht LaufReport 

Bericht Laufticker

Weitere Informationen und Bilder

 

Die Vorbereitungen zum siebenten Rockie-Mountain-Lauf vom Marktplatz in Rockenhausen auf den Gipfel des Donnersberges laufen noch auf vollen Touren.  Der dritte Wertungslauf zum  Pfälzer Berglauf-Pokal 2016 wird um 14:00 Uhr auf dem Markplatz von Rockenhausen gestartet. 13 Kilometer und etwa 560 Höhenmeter sind dabei für die Läufer zu überwinden.  Unter der bewährten Kooperation der Stadt Rockenhausen und der Westpfalz-Klinikum GmbH wurde alles getan, um auch in diesem  Jahr wieder einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.
Der  Schirmherr der Veranstaltung, Stadtbürgermeister Karl-Heinz Seebald,  wird in diesem Jahr den Start frei geben und auch die Siegerehrung ab 1b etwa 17:00 Uhr in der Donnersberghalle vornehmen. Es liegen bereits mehr als 200 Voranmeldungen vor.

 


Am Start werden auch in diesem Jahr die besten Bergläufer der Pfalz sein.  Großer Favorit und eigentlich unschlagbar ist Vorjahressieger Jonas Lehmann. Er hat bereits die beiden ersten Wertungläufe  (Donnersberglauf und Nansteinberglauf) für sich entscheiden können. Seine Streckenrekordzeit aus dem vergangenen Jahr wird er vermutlich nicht unterbieten, denn eine Woche später plant er bereits einen Start beim Halbmarathon Deutsche Weinstraße in Bockenheim. Ein weiterer Topläufer kommt aus der direkten nachbarschaft des Donnersberges. Tom Heuer startet wie Lehmann für den TUS 06 Heltersberg und hat erst kürzlich den Wiesbadener Berglauf "Auf die Platte" für sich entscheiden können. Weitere Anwärter für vordere Platzierungen Maximilian von Lippe und die bärenstarken Altersklassenathleten Wolfgang Seibel und Hans-Willi Freiberger .  Der Deutsche Vizemeister im Ultratrail, Max Kirschbaum, wird auch in diesem Jahr wieder den sehbehinderten Tien-Fung  Yap  führen und so auf eine mögliche eigene Topplatzierung verzichten.
Ähnlich wie bei den Männern,  ist auch in der Frauenkonkurrenz keine Überraschung zu erwarten. Die deutsche Spitzenläuferin  Melanie Noll vom TSV Annweiler läuft auch in dieser Saison unangefochten und dürfte in der gegenwärtigen Verfassung nicht schlagbar sein. Möglicherweise gelingt ihr wie bereits beim Donnersberglauf auch beim Rockie-Mountain-Lauf  ein neuer Streckenrekord. Diesen hat sie erst im vergangenen Jahr aufgestellt, als sie nach 56:21 Minuten das Ziel erreichte. Um die weiteren Platzierungen werden Daniela Kenty, Sabine Rankel, Siegerin von 2010, Iris Walter und  Pia Winkelblech  kämpfen.

Die Vorjahressieger Melanie Noll und Jonas Lehmann

   


Die Startunterlagen können ab 12:00 Uhr in der Donnersberghalle abgeholt werden. Dort sind auch Nachmeldungen ohne zusätzliche Gebühr bis 13:30 Uhr möglich. Die Läufer werden mit Bussen vom Gipfel zurück zur Donnerberghalle gebracht. Trotz der zu erwartenden höheren Temperaturen, sollten ausreichend warme Kleidungsstücke für den Kleidungstransport abgegeben werden (am Markplatz bis kurz vor dem Start). Gerade für die weniger leistungsstarken Läuferinnen und Läufern kann es zu Wartezeiten im Zielbereich auf dem Donnersberg kommen.  Den Sanitätsdienst übernimmt das DRK Rockenhausen. Die Streckensicherung in Falkenstein wird von der Freiwilligen Feuerwehr Falkenstein vorgenommen.
Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine gute Anreise und viel Erfolg. Bitte benutzen Sie die ausgeschilderten Parklätze gegenüber der Anne-Frank-Grundschule.

Teilnehmerliste (sortiert nach Namen)

Teilnehmerliste (sortiert nach Startnummern)

Vorbericht der Rheinpfalz vom 1.4.2016

LaufReport berichtet ausführlich mit Fotos über den Rockie-Mountain-Lauf unter www.laufreport.de

Eingeplant für die Reportage ist Wilfried Raatz.

Ebenso wird Jürgen Binder für laufticker berichten. Er wird natürlich auch selbst mitlaufen.

 
Der siebente Rockie-Mountain-Lauf wird am 02. April 2016 um 14 Uhr auf dem Markplatz von Rockenhausen gestartet. Rund 13 Kilometer sind zu absolvieren, um das Ziel, den Gipfel des 687 Meter hohen Donnersberges, zu erreichen.

Der Streckenuntergrund besteht zu 4 km aus Asphalt (davon drei am Anfang) und aus naturbelassenen Wegen und einzelnen Trailpfaden. Besonders das letzte Teilstück ist sehr steil und unwegsam, so dass die Teilnehmer ein teils anspruchsvoller Bergparcours erwartet. Zu bewältigen sind 560 Höhenmeter im Aufstieg und 125 m Gefälle.

Veranstalterin des Laufes ist die Stadt Rockenhausen unter der Schirmherrschaft des Rockenhausener Bürgermeisters Karl-Heinz Seebald. Der Lauf wird von der Westpfalz-Klinikum GmbH ausgerichtet.

Der Rockie-Mountain-Lauf ist der dritte Wertungslauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal.    

     

            

 

Ausschreibung